< Zurück
Design Studio

In einem Design Studio werden in einem Team Ideen entwickelt und verfeinert. Dazu wird abwechselnd Vorschläge einzeln erarbeitet und in Gruppen besprochen.

Vorgehen

Im ersten Schritt einigt sich das Team auf ein Problem, für das Lösungen gesucht werden soll. Dazu wählt es eine Opportunity Area in Form einer HMW-Frage aus.

Der zweite Schritt sieht Einzelarbeiten der Teammitglieder vor: Die Teilnehmer des Meetings werden sich zurückziehen drei Ideen zur Lösung des vorher definierten Problems skizzieren. Die grobe Ausgestaltung dieser Ideen soll jeweils auf einem eigenen A4-Blatt visualisiert werden. Hierzu steht die komplette Fläche des DIN-A4-Bogens zur Verfügung. Für diesen Schritt sollten zwischen 10 und 15 Minuten vorgesehen werden.

Im dritten Schritt kommt das Team wieder zusammen. Die individu- ell erstellten Lösungsskizzen aller Teammitglieder werden an einer Wand des Meetingraums platziert und jeweils durch die Teilnehmer präsentiert. Für die Präsentation einer Skizze stehen für jeden Teilnehmer jeweils maximal zwei Minuten zur Verfügung.
Nach jeder Präsentation haben die anderen Teammitglieder Gelegenheit zur Kommentierung der präsentierten Skizze. Die Teilnehmer sollten eigene Idee nicht verteidigen – zunächst soll das Für und Wider der vorgestellten Idee deutlich werden.

Im vierten Schritt werden Zweierteams gebildet. In diesen Zweierteams soll nun nur noch eine Lösung erarbeitet werden. Diese Lösungsskizze kann auf mehreren präsentierten Ideen fußen oder eine neue Idee enthalten, die bislang noch nicht präsentiert wurde.

Für den nun folgenden fünften Schritt des Design Studios ruft Tim wieder das gesamte Team zusammen. Die in Zweierteams ausgearbeiteten Ideenskizzen sollen kompakt präsentiert und ihre Vorzüge jeweils in einem kurzen Plädoyer zusammengefasst werden.

An dieser Stelle will das Team nun die erstellten Ideen bewerten. Dies stellt den sechsten Schritt des Design Studios dar.