Annahmen-Map

Nun folgt ein entscheidender Schritt. In Bezug auf die Probleme des aktuellen Produktes gibt es viele Annahmen. Jetzt gilt es zu überlegen, welche dieser Annahmen unbedingt überprüft werden sollten.

Manche davon können nämlich kritisch sein und den Erfolg des Projektes grundlegend gefährden. Mit einer Annahmen-Map suchst Du nach versteckten Annahmen und bewertest diese hinsichtlich ihrer Kritikalität. Später kannst Du überlegen, wie man die Annahmen überprüfen kann.

Quellen von Annahmen

Das Problem Statement ist in der Regel eine gute Quelle, um Annahmen zu finden. So sind sich die Auftraggeber oft nicht sicher, wie relevant die Probleme bei den vermuteten Nutzergruppen sind. Eventuell formulierte Lösungsideen stellt das Team in Frage. Einige Randbedingungen können sich bei näherer Betrachtung als Annahmen entpuppen.

Untersucht das Team Produkte von Mitbewerbern mit einer Benchmarking Map, so entdeckt es Funktionalitäten, die zwar von Interesse sind, deren Nutzen jedoch unklar bleibt. Es lohnt sich, diese näher zu betrachten. Dazu sucht das Team nach der Anforderung, die sich hinter der Funktionalität verbirgt, und formuliert daraus eine Annahme.

Ablauf

1

In einem ersten Schritt werden die gefundenen Annahmen auf Karten notiert.

2

In einem zweiten Schritt beginnt das Team, die Karten mit den Annahmen in ein Diagramm mit den Achsen "Impact" und "Wissensgrad" zu übertragen. Ein tiefer Wissensgrad bedeutet, dass das Team zum Zeitpunkt des Workshops keine Anhaltspunkte hat, um abzuschätzen, ob eine Annahme wahr ist oder nicht. Ein hoher Impact bedeutet, dass sich eine Annahme sehr negativ auf den Produkterfolg auswirkt, sollte sie sich als falsch erweisen.

3

In einem dritten Schritt wird nun entschieden, welche Annahmen als kritisch bezeichnet werden sollen. Kritisch sind diejenigen Annahmen, die sich im linken oberen Quadranten befinden. Die kritischen Annahmen werden mit einem Kreis (blaue Linie) festgelegt.

Anmerkungen

Es muss nicht in jedem Fall kritische Annahmen geben. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass es fast immer kritische Annahmen gibt. Kritische Annahmen sollten jedoch in jedem Fall genauer untersucht werden. 

In einem nächsten Schritt Forschungsplanung kann ein Team Maßnahmen zur Überprüfung von Annahmen festlegen.