Scoping /

Proto-Problem Statement

Eine Problem Statement definiert, welche Probleme zu überwinden sind, wer von den Problemen und deren Lösungen betroffen ist und welche Randbedingungen dabei zu berücksichtigen sind. Das Problem Statement steckt den Projektrahmen ab.

Im Scoping sprechen wir bewusst noch von Proto-Problem Statement, um die Unsicherheit der darin zusammengefassten Annahmen auszudrücken.

Basierend auf den Ergebnissen des folgenden Research wird im Verlauf der Verstehen-Phase das Bild des Problem Statement zunehmend geschärft und gegebenenfalls in Teilen auch revidiert. Daraus resultiert ein überarbeitetes Problem Statement.

Für die Erstellung der Map werden Auftraggeber, das Projektteam und allfällige weitere wichtige Stakeholder eingeladen.

Abbildung: Beispiel einer Proto-Problem Statement Map

Erläuterungen

  • Die Spalte “Nutzende” kann später noch detailliert werden mit Proto-Personas.
  • Mit dem Begriff "Probleme" werden Herausforderungen bezeichnet, die sich sowohl auf die Nutzer als auch auf das Business beziehen können.
  • Die Spalte “Probleme" kann später mit einer Proto-Journey  weiter detailliert werden.
  • Mit den Lösungsansätzen werden an dieser Stelle lediglich Erwartungen geklärt. Die eigentlichen Lösungsansätze gilt es während dem Projekt zu erarbeiten.
  • In der Spalte "Stakeholder" wird festgelegt, welche Anspruchsgruppen im Laufe des Projektes berücksichtigt werden sollen. Die Liste der Stakeholder kann alternativ auch mit einer Stakeholder-Map detaillierter beschrieben werden.
  • Die Risiken können alternativ mit einer Risikoliste detaillierter beschrieben werden.

Ablauf zur Erarbeitung

  • Die Titelzeile der Map wird vorbereitet. Die einzelnen Kategorien und das weitere Vorgehen wird erläutert. Es wird explizit erwähnt, dass es sich hier um Annahmen handelt.
  • Die Teilnehmenden erarbeiten individuell Karten zu den einzelnen Kategorien.
  • Die Karten werden von den Teilnehmenden nacheinander zu den jeweiligen Kategorien an die Wand gehängt und erläutert.
  • Doppelte Karten werden konsolidiert.
  • Das Ergebnis wird diskutiert und allenfalls angepasst.