Einsam oder gemeinsam

Obwohl wir hier ständig von Teamarbeit und Workshops reden, sind wir überhaupt nicht der Meinung, dass alles im Team erarbeitet werden sollte. Das mag nun etwas überraschend klingen; aber ehrlich, würdest Du im Team ein Auto steuern wollen?  Das wäre keine gute Idee. Viele Tätigkeiten lassen sich alleine sehr viel effizienter bewältigen als in einer Gruppe. Das entscheidende Erfolgskriterium für Teamarbeit ist die richtige Aufteilung von Einzel- und Gruppenarbeit.

Stell Dir vor, Du willst eine App für eine Leistungserfassung zeichnen: Wie breit soll der Screen sein? Was soll in dem Titel stehen, wo ist die Navigation, welche Navigationspunkte gibt es?

Es gibt ganz viele Entscheidungen, die Du treffen musst: Es scheint unmöglich, jede dieser Entscheidungen im Team zu diskutieren. Wir folgern daher:

Immer, wenn ganz viele kleine Entscheidungen getroffen werden müssen, eignet sich die Tätigkeit nicht für die Gruppe.

Effizienter wäre es, die Skizze individuell zu erstellen und sie erst dann im Team zu besprechen.

Vorgehen

Wollen wir im Team ein Ergebnis erarbeiten, können wir daher wie folgt vorgehen:

1

Individuell wird eine erste Version des Ergebnisses entwickelt.

2

Diese Version stellt man sich gegenseitig vor. Es wird Feedback gegeben.

3

Die Version wird in Kleingruppen verbessert.

4

Wiederum stellt man sich das Ergebnis gegenseitig vor. Es wird erneut Feedback gegeben.

5

Die Gruppe einigt sich auf eine gemeinsame Version.

Die Kreativmethode Design Studio folgt diesem Ablauf und hat sich als besonders produktiv erwiesen.